Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Swiss Ski lässt bei der Selektion für die in gut einer Woche beginnenden Ski-WM in Vail/Beaver Creek (USA) Gnade walten und selektioniert drei weitere Fahrerinnen.

Mit Dominique Gisin, Michelle Gisin, Lara Gut, Wendy Holdener, Nadja Jnglin-Kamer und Fabienne Suter hatten sechs Fahrerinnen die Selektionskriterien von Swiss-Ski (ein Mal Rang 7 oder zwei Mal Top 15) erfüllt. Ihre Nomination war deshalb nur noch Formsache. Ergänzt wurde die Equipe mit der Toggenburgerin Marianne Abderhalden, der Obwaldnerin Priska Nufer und der Waadtländerin Charlotte Chable.

Ob Dominique Gisin nach ihrer Tibia-Kopf-Fraktur an den Titelkämpfen teilnehmen kann, ist aber weiterhin unklar. Die Selektion von Marianne Abderhalden, die mit ihrem 8. Platz in der Abfahrt von Val d'Isère die WM-Norm nur ganz knapp verpasste, kam auch aus diesem Grund wenig überraschend.

Vom Jugend-Bonus profitieren die zwei zusätzlich nominierten Fahrerinnen. Priska Nufer (22) war in diesem Winter im Super-G dreimal in den Top 30 vertreten, mit dem 20. Platz in Val d'Isère als bestem Resultat. Sie gilt als Fahrerin mit Potential für die Zukunft, wie auch die 20-jährige Charlotte Chable, die im Weltcup erst ein einziges Mal eingesetzt worden war, im Europacup aber als Dritte des Slaloms von Hemsedal (No) einen Podestplatz erreichte. Dank ihrer Qualitäten im Parallel-Wettkampf wurde sie vor allem im Hinblick auf den Team-Event selektioniert.

Das definitive Männer-Team wird am Mittwoch, nach dem heutigen Nacht-Slalom von Schladming, bekannt gegeben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS