Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Freispruch für Jörg Kachelmann hat nun auch seine Ex-Geliebte Revision gegen das Urteil eingelegt. Die Frau, welche den Schweizer der Vergewaltigung beschuldigte, ist Nebenklägerin.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hatte bereits am Montag angekündigt, Revision gegen das Urteil einzulegen. Einen Tag später folgte die Nebenklägerin, wie das Landgericht Mannheim am Mittwoch mitteilte.

Der 52-jährige Wettermoderator war vor einer Woche aus Mangel an Beweisen vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden. Die Frau hatte ihn beschuldigt, sie im Februar 2010 mit einem Messer zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Kachelmann hatte die Vorwürfe stets bestritten.

Die Staatsanwaltschaft will nun als erstes die schriftlichen Urteilsgründe prüfen. Dann wird entschieden, ob die Revision aufrechterhalten wird. Dies dürfte voraussichtlich bis Herbst dauern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS