Navigation

Auch Slowenien in der Halbfinals der Handball-EM

Dieser Inhalt wurde am 22. Januar 2020 - 22:17 publiziert
(Keystone-SDA)

Slowenien erreicht an der Handball-EM als letztes Team die Halbfinals und trifft dort am Freitag auf Titelverteidiger Spanien. Den zweiten Finalisten machen Norwegen und Kroatien unter sich aus.

Die Slowenen hatten das Ticket für die Halbfinals in Stockholm schon vor dem letzten Spiel gegen Norwegen (30:33) auf sicher. Der Vorrunden-Bezwinger der Schweiz profitierte von der 24:36-Niederlage Ungarns gegen das erstaunliche Portugal. Gegen die Norweger hielten die Slowenen zwar gut mit, sie lagen allerdings einzig beim 1:0 in Führung. Die Skandinavier sind nach diesem Sieg das einzige makellose Team an dieser EM, da Spanien und Kroatien im Spitzenspiel der Hauptrundengruppe I 22:22 spielten. Die Norweger konnten es sich gar leisten, Sander Sagosen, den bisher alle überragenden Spieler an diesem Turnier, zu schonen.

Die Deutschen setzten sich gegen Tschechien 26:22 durch. Sie bestreiten nun noch das Spiel um Rang 5 gegen Portugal, das in der Vorrunde Frankreich hinter sich gelassen hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.