Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Autokonzern Audi ist angesichts der hohen Nachfrage in wichtigen Märkten wie China und den USA so gut ins Jahr gestartet wie nie zuvor. Der operative Gewinn habe sich im ersten Quartal auf 1,1 Mrd. Euro mehr als verdoppelt, teile Audi am Montag mit.

Mit einer operativen Rendite von 10,6 Prozent fährt die Ertragsperle des VW-Konzerns dem Konkurrenten Daimler weiter davon. Der Umsatz von Audi kletterte um 27,3 Prozent auf 10,5 Mrd. Euro.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Finanzchef Axel Strotbek die bisherigen Ziele. 2011 sollen mehr als 1,2 Mio. Automobile der Marke mit den vier Ringen verkauft und Umsatz und das operatives Ergebnis gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Währungsschwankungen und die Preisentwicklung relevanter Rohstoffe stellten jedoch weiterhin Risiken dar.

In den ersten drei Monaten des Jahres verkaufte Audi 18,4 Prozent mehr Autos als im Vorjahreszeitraum und erzielte dabei in allen Regionen zweistellige Zuwachsraten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS