Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Lastwagen kollidierte auf der A1 bei Safenwil AG mit einem auf dem Pannenstreifen stehenden Bergungsfahrzeug. Vier Personen erlitten Verletzungen.

Handout Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Ein Lastwagen ist auf der Autobahn A1 bei Safenwil AG am Donnerstagabend mit einem auf dem Pannenstreifen stehenden Bergungsfahrzeug kollidiert. Dessen Besatzung war damit beschäftigt, ein Auto zu bergen. Vier Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich um 21 Uhr, nachdem der Abschleppdienst auf dem Pannenstreifen in Fahrtrichtung Bern gerade ein defektes Fahrzeug geborgen hatte, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. In diesem Augenblick nahte von hinten ein Anhängerzug.

Der Lastwagen, an dessen Steuer ein 59-jähriger Lenker sass, geriet direkt hinter dem Bergungsfahrzeug leicht auf den Pannenstreifen und damit auf die abgesenkte Rampe des Bergungsfahrzeuges.

Mit grosser Wucht

Der Lastwagen wurde angehoben. Mit grosser Wucht streifte er den geladenen Pannenwagen und die Kabine des Bergungsfahrzeuges. Der mit Containern der Post geladene Anhängerzug kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Ambulanzen brachten den Mitarbeiter des Bergungsunternehmens und die drei Insassen des Pannenfahrzeugs in umliegende Spitäler. Ersten Angaben zufolge erlitt der Pannenhelfer erhebliche Armverletzungen.

Die anderen drei Personen, die zum Zeitpunkt der Kollision in der Kabine des Bergungsfahrzeuges sassen, erlitten leichtere Verletzungen. Der Unfall hätte gemäss Kantonspolizei fatal enden können.

An allen Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. Die Polizei klärt ab, weshalb der Lastwagenfahrer auf den Pannenstreifen geriet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS