Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Die Schweizer starten beim Auftakt zur Top-Liga im französischen La Baule ansprechend in die diesjährige Nationenpreis-Saison.
Sie verpassten mit dem fünften Rang allerdings den angestrebten Podestplatz. Belgien setzte sich im Stechen vor Holland durch.
Die überragende Leistung im Schweizer Team zeigte der Weltcup-Dritte Pius Schwizer, der mit Carlina in beiden Umläufen fehlerfrei blieb. Starke Auftritte bot auch Werner Muff mit Kiamon, der nur einen einzigen Fehler in beiden Runden beging. Steve Guerdat mit Nasa missglückte als Startreiter mit neun Strafpunkten der Auftakt. Er lieferte das Streichergebnis. In der Reprise rehabilitierte sich der Jurassier mit einem Umgang ohne Makel. Claudia Gisler mit Touchable versah sich im ersten Kurs einmal, in der Finalrunde verbesserte sie sich auf vier Strafpunkte. Dennoch konnte ihr Resultat gestrichen werden, weil ihre drei Kollegen fehlerfrei blieben und sich die Mannschaft vom letzten Platz nach der ersten Runde noch auf die fünfte Position verbesserte.
Vor dem Start zum Nationenpreis war einige Unruhe aufgekommen, weil der französische Verband und die Organisatoren die übrigen Nationen nicht informiert hatten, dass in Frankreich seit einigen Tagen die Pferdegrippe grassiert. Die Franzosen hatte deswegen auf den Einsatz ihrer Olympiapferde verzichtet und mussten sich mit dem letzten Platz zufriedengeben.
La Baule (Fr). CSIO. Nationenpreis. Super League: 1. Belgien (Philippe Le Jeune, Vigo, 0/0, Dirk Demeersman, Bufero, 0/4, Niels Bruynseels, Conisha, 1/8, Gregory Wathelet, Euphony, 0/0) 4 (0/4). 2. Holland (Albert Zoer, Sam, 4/4, Leon Thijssen, Tyson, 0/0, Albert Voorn, Tobalio, 0/4, Marc Houtzager, Opium, 0/0) 4 (0/4). - Belgien Sieger im Stechen (Le Jeune 4/41,71 gewinnt gegen Voorn 4/44,16). 3. Schweden 5 (0/5). 4. Deutschland 6 (6/0). 5. Schweiz (Steve Guerdat, Nasa, 9/0, Werner Muff, Kiamon, 4/0, Claudia Gisler, Touchable, 8/4, Pius Schwizer, Carlina, 0/0) 12 (12/0) und Grossbritannien 12 (4/8). - 8 Nationen klassiert.

SDA-ATS