Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Schaffhausen besiegt den FC Wil 3:0 und verdrängt die Ostschweizer von der Tabellenspitze. Servette sichert sich das 1:1-Remis in Winterthur dank einem Treffer in der vorletzten Minute.
Schaffhausen überrascht die Konkurrenz in der zweithöchsten Liga weiterhin. Der seit zwei Monaten ungeschlagene Aufsteiger manövrierte Wil auswärts erstaunlich souverän aus. Eine spürbare Reaktion auf die Tor-Doublette (26./30.) des FCS in der ersten Hälfte blieb aus, selbst die Begrenzung des Schadens missriet.
Den Gästen kam zupass, dass sich Verteidiger Granit Lekaj früh einen katastrophalen Fehlpass leistete und so den Fehltritt der favorisierten Equipe beschleunigte - Patrick Rossini, einer der Protagonisten des Schaffhauser Höhenflugs, profitierte. An der nächsten entscheidenden Szene 240 Sekunden später war der Topskorer (9 Treffer und zwei Assists in acht Spielen) der Gäste erneut hauptbeteiligt. Er provozierte den Foulpenalty, den Frontino problemlos verwertete. Und das 3:0 Martics bereitete der nicht zu stoppende Rossini ebenfalls vor.
Zu Beginn der Saison hatte der Super-League-Absteiger Servette mit erheblichen Turbulenzen zu kämpfen. Dank zwei Siegen in Serie entschärfte sich die Lage in Genf zuletzt ein wenig. Gegen den FC Winterthur, der seinerseits unter erheblichen Formschwankungen zu leiden hat, brillierten die Grenats zwar nicht, erreichten in Überzahl aber wenigstens ein 1:1-Remis.
Für die Korrektur des Rückstandes (Aratore/6.) benötigte die Auswahl von Jean-Michel Aeby einen langen Anlauf. In der 89. Minute erzwang Tréand nach einer missratenen Abwehraktion von Winterthurs Keeper Leite den Ausgleich.
Wil - Schaffhausen 0:3 (0:2)
Bergholz. - 1750 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tore: 25. Rossini 0:1. 30. Frontino (Foulpenalty) 0:2. 65. Martic 0:3. - Bemerkung: 8. Tor von Frontino wegen Offside-Position annulliert.
Winterthur - Servette 1:1 (1:0)
Schützenwiese. - 3200 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 6. Aaratore 1:0. 89. Tréand 1:1. - Bemerkung: 26. Rote Karte gegen Bengondo (Winterthur/Tätlichkeit).
Rangliste: 1. Schaffhausen 8/17 (17:10). 2. Wil 8/15 (17:11). 3. Vaduz 7/14 (15:6). 4. Biel 7/12 (13:8). 5. Servette 8/12 (10:8). 6. Winterthur 8/10 (11:13). 7. Lugano 7/9 (9:12). 8. Locarno 7/7 (4:7). 9. Chiasso 7/2 (2:11). 10. Wohlen 7/2 (9:21).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS