Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im US-Staat Florida werden am 4. Juni weitere Kunstobjekte, Artefakte und andere Gegenstände des inhaftierten Milliardenbetrügers Bernard Madoff versteigert.

Die Gegenstände, die im Miami Beach Convention Center unter den Hammer kommen sollen, sind nach Behördenangaben die letzten noch verbleibenden aus Madoffs Häusern in New York und Palm Beach. Die Einnahmen aus der Auktion werden für die Entschädigung von Betrugsopfern des Amerikaners eingesetzt.

Eine Behördensprecherin sagte, Verkäufe von Besitztümern und Vermögenswerten Madoffs hätten bislang mehr als 103 Millionen Dollar eingebracht. Madoff verbüsst eine 150-jährige Haftstrafe wegen des Milliardenbetrugs, bei dem hunderte Menschen ihr Geld verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS