Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Zürcher Regionalzeitungen "Zürichseezeitung", "Zürcher Oberländer" und "Zürcher Unterländer" haben ab 2014 keinen gemeinsamen Mantel mehr mit dem "Landboten". Dies erklärte Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Seit Anfang 2011 beziehen die zur Mediengruppe Tamedia gehörenden Titel "Zürichseezeitung" und Zürcher Unterländer" sowie der "Zürcher Oberländer" ihren Mantel vom Winterthurer "Landboten" der Ziegler Druck- und Verlags-AG. Sie haben damit die gleichen Inland-, Ausland-, Wirtschaft- und Kulturseiten. Die Leitung der Mantelredaktion hat "Landbote"-Chefredaktorin Colette Gradwohl.

Damit ist nun bald Schluss. Statt mit dem "Landboten" wird der Mantel künftig in Zusammenarbeit mit der Tamedia-eigenen "Berner Zeitung" produziert, wie Zimmer sagte.

Noch sind allerdigs nicht alle Details geklärt. So sei etwa die Frage der Leitung noch offen. Laut Zimmer wird die Redaktion der Regionalzeitungen aufgestockt, um wieviele Leute konnte er noch nicht sagen.

Gemeinsame Werbevermarktung ebenfalls gekündigt

Grund für das Aus sind laut Zimmer "offene strategische Fragen zur Zukunft der Ziegler Druck- und Verlags-AG". In dieser Situation hätten in den letzten Monaten alle Partner gegenseitig die ganzen Kooperationsverträge zwischen Zürcher Regionalzeitungen und "Landboten" gekündigt - neben der redaktionellen Zusammenarbeit für den Mantel auch die gemeinsame Werbevermarktung.

Seit Monaten wird darüber spekuliert, was mit der Ziegler Druck- und Verlags-AG geschieht. Medien meldeten, die Besitzer beabsichtigten einen Verkauf. Als Interessent wurde etwa Christoph Blocher ins Spiel gebracht.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS