Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein einfaches, aber sinnvolles Leseförderungsprojekt ist diesen Monat in Prag gestartet worden: Ausgediente Telefonzellen sind in Mini-Bibliotheken verwandelt worden. Die Benutzung ist gratis, jeder kann Bücher ausleihen und ausgelesene Schmöker hinterlassen.

Die Bürgerinitiative KnihoBudka hat im Laufe des März die ersten sieben "Bücherzellen" in Prag aufgestellt. In Zeiten, in denen mehr als 95 Prozent aller Tschechen ein Handy haben, bekommen öffentliche Telefone auf diese Weise eine neue Aufgabe.

Zwar gibt es in Tschechien wegen gesetzlicher Vorgaben noch rund 15'000 Telefonkabinen, aber vor etwa 15 Jahren waren es noch doppelt so viele.

SDA-ATS