Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Roman Josi und die Nashville Predators erleben in der NHL einen Abend zum Vergessen. Sie unterliegen bei den Columbus Blue Jackets 0:4.

Die Predators verschliefen den Start ins erste Auswärtsspiel nach zuletzt fünf Heimauftritten regelrecht und lagen bereits nach etwas mehr als vier Minuten nach Toren von Gregory Campbell und Ryan Johansen mit 0:2 im Hintertreffen. Roman Josi stand in der Hauptstadt des US-Bundesstaats Ohio beim ersten und dritten Gegentreffer auf dem Eis und beendete die Partie mit einer Minus-2-Bilanz.

Durch den dritten Heimerfolg de suite gab Columbus den letzten Platz in der Eastern Conference an Carolina ab, das Toronto zuhause mit 1:2 nach Penaltyschiessen unterlag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS