Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Freitagmorgen ist in Horgen ZH ein Auto, das auf einem Bahnübergang stehen geblieben war, von einem Zug erfasst worden. Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Ziegelbrücke wurde unterbrochen.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Der Wagen einer 56-jährigen Frau blieb aus noch ungeklärten Gründen plötzlich stehen, als diese beim Bahnübergang Hirsackerstrasse die Geleise überqueren wollte.

Die Bahnschranken senkten sich. Die Frau konnte das Auto rechtzeitig verlassen, bevor dieses von einem Zug erfasst wurde, der Richtung Chur fuhr. Das Fahrzeug wurde rund 200 Meter mitgeschleift. Der Bahnverkehr war anschliessend wegen der Bergungs- und Räumungsarbeiten zwischen Horgen und Au ZH unterbrochen.

Die internationalen ICE-Züge und die Intercity-Züge von Basel oder Zürich HB nach Chur fielen zwischen Zürich und Chur vorübergehend aus, wie die SBB auf ihrer Internetseite mitteilte. Reisende nach Graubünden mussten mit Umleitungen und längeren Reisezeiten rechnen. Auch einige S-Bahn-Züge fielen aus, es verkehrten Ersatzbusse.

Die Störung dauerte am späten Vormittag noch an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS