Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Auto geriet nach einem Auffahrunfall auf der A1 bei Niederbipp BE in Brand. Es gab keine Verletzten.

Handout Kantonspolizei Solothurn

(sda-ats)

Ein Auto ist in der Nacht auf Freitag nach einem Auffahrunfall auf der A1 bei Niederbipp BE in Brand geraten. Personen wurde nicht verletzt.

Der Lenker war kurz nach 23.20 Uhr auf der Überholspur der A1 in Richtung Zürich unterwegs gewesen, wie die für diesen Autobahnabschnitt zuständige Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Aus noch nicht restlos geklärten Gründen fuhr der Lenker zwischen Niederbipp und Oensingen SO einem vorausfahrenden Fahrzeug ins Heck. Danach steuerte er sein Auto auf den Pannenstreifen. Dort geriet es in Brand.

Die ausgerückte Feuerwehr Oensingen löschte das Feuer rasch. Das andere Fahrzeug war bei der Kollision um 180 Grad gedreht worden. Es überquerte die Normalspur und kam nach einer Kollision mit der Leitplanke auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS