Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Autounfall unterhalb des Wolfgangpasses bei Klosters GR wurden am Freitagnachmittag sieben Personen leicht verletzt. Der Unfallverursacher hatte Sommerreifen am Auto.

Kapo Graubünden

(sda-ats)

Ein Autofahrer mit Sommerpneus an seinem Fahrzeug ist am Freitag am Wolfgangpass bei Klosters auf der schneebedeckten Strasse ins Rutschen geraten und in ein entgegenkommendes Auto geprallt. Sieben Personen wurden leicht verletzt.

Der 39-jährige Unfallverursacher war, von Davos kommend, mit fünf weiteren Personen talwärts in Richtung Klosters unterwegs, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Die 55-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Autos wurde leicht verletzt mit der Ambulanz ins Spital nach Schiers gebracht.

Zwei weitere Ambulanzen brachten die sechs Insassen des anderen Autos zur ärztlichen Behandlung ins Spital nach Davos. Die Prättigauerstrasse musste nach dem Unfall für anderthalb Stunden gesperrt werden. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Schaden beträgt rund 40'000 Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS