Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein unbekannter Mann hat im Glarnerland einen Autofahrer gezwungen, ihn nach Mols SG am Walensee mitzunehmen. Dort schlug der Täter den 63-Jährigen nieder und raubte ihm zwei Portemonnaies, wie die St. Galler Polizei mitteilte.

In Netstal GL zwang am Freitagabend ein Unbekannter einen 63-jährigen Autofahrer, ihn in sein Auto einsteigen zu lassen. Wie genau der spätere Räuber den Mann am Wegfahren gehindert habe, konnte ein Sprecher der St. Galler Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda nicht sagen.

Im Auto zückte der Räuber ein Messer und zwang den Fahrer, bis ins rund 30 Kilometer entfernte Mols SG zu fahren. Auf einem Ausstellplatz an der Walenseestrasse musste der Lenker anhalten. Der Täter schlug ihn nieder und stahl ihm zwei Portemonnaies.

Der Überfallene war wegen der Schläge für kurze Zeit bewusstlos. Er begab sich selbst in ein Spital in der Nähe. Von dort aus wurde die Polizei alarmiert. Die Polizei nahm nach dem Überfall mehrere Personen fest, konnte den beschuldigten Mann aber bisher nicht finden. Sie sucht Zeugen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS