Bei einem Autounfall auf der Strandpromenade Copacabana in Rio de Janeiro ist am Donnerstag ein Baby getötet worden. Das neun Monate alte Mädchen erlag im Spital seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. 17 weitere Menschen wurden demnach verletzt.

Ein Autofahrer hatte offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war auf dem Gehweg in eine Gruppe von Passanten gerast. Der Wagen kam erst auf dem Strand zum Stehen.

Der Fahrer sagte der Polizei, dass er einen epileptischen Anfall am Steuer erlitten habe. In seinem Fahrzeug wurden Medikamente gegen Epilepsie gefunden. Die Copacabana ist ein beliebtes Touristenziel in der Küstenmetropole Rio.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.