Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Neuer Franchise-Rekord für die Calgary Flames: Das Team von Sven Bärtschi gewinnt 3:2 gegen New Jersey und holt auch im fünften Saisonspiel Punkte.
Zuvor in der Klubgeschichte hatten die Flames zu Saisonbeginn noch nie so oft in Folge gepunktet. Calgary hat nun drei Siege und je eine Niederlage nach Verlängerung und Penaltyschiessen.
Anteil am jüngsten Erfolg gegen die Devils, die erstmals in ihrer über 30-jährigen Klubgeschichte nach fünf Spieltagen noch ohne Sieg sind, hatte auch Sven Bärtschi. Der Langenthaler Stürmer gab knapp drei Minuten vor Schluss den Assist zum 3:2 durch Sean Monahan. "Sven sah mich und gab mir diesen grossartigen Pass und ich hatte das nötige Glück, den Puck ins Tor zu bringen", beschrieb der erst 18-jährige Monahan den Siegtreffer. Bei den New Jersey Devils gab Stürmer Damien Brunner in der 14. Minute die Vorlage zur 1:0-Führung.
Noch nicht aus dem Tief gefunden haben die Philadelphia Flyers. Das Team von Mark Streit, der 21:36 Minuten auf dem Eis stand (Minus-1-Bilanz), unterlag vor heimischem Publikum den Phoenix Coyotes 1:2. Die Flyers haben erst eine von fünf Partien gewonnen.

SDA-ATS