Alle News in Kürze

Sven Bärtschi erzielt in der NHL bei der 1:3-Niederlage gegen die San Jose Sharks den einzigen Treffer für die Vancouver Canucks. Derweil ist die Playoff-Teilnahme von Nashville fix.

Beim 1:2 rund vier Minuten vor dem Ende profitierte Bärtschi von einem Fehler von San Joses Torhüter Martin Jones. Die Wende gelang Vancouver, mit dem auch Luca Sbisa zum Einsatz kam, aber nicht mehr. Für Bärtschi, der von allen Stürmern seiner Mannschaft am meisten Eiszeit erhielt, war es nach zuletzt sieben torlosen Partien der 18. Treffer in dieser Saison.

Die Playoffs werden ohne Vancouver über die Bühne gehen. Die Nashville Predators dagegen haben sich für die Ausmarchung um den Stanley Cup qualifiziert. Das Team mit den drei Schweizern Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber verlor zwar auswärts gegen die St. Louis Blues 1:4. Weil aber Arizona gegen Los Angeles 2:1 gewann, kann Nashville aber dennoch nicht mehr vom Playoff-Platz verdrängt werden.

Im "Schweizer" Duell zwischen Minnesota (Nino Niederreiter) und Colorado (Sven Andrighetto) ging der Sieg zwar an das erstgenannte Team (5:2), Andrighetto aber punktete im Gegensatz zu Niederreiter. Zum zweiten Treffer steuerte er den Assist bei. Es war Andrighettos siebter Skorerpunkt in den letzten sechs Partien.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze