Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sven Bärtschi und Luca Sbisa feiern in der NHL mit den Vancouver Canucks einen 4:2-Sieg gegen die San Jose Sharks und glänzen als Tor-Vorbereiter. Bärtschi liefert zwei Assists, Sbisa einen.

Stürmer Sven Bärtschi trug mit seinen Vorlagen vom 0:1 zum 2:1 im Powerplay dazu bei, dass die Partie den gewünschten Verlauf für die Canucks nahm. Verteidiger Luca Sbisa leitete knapp zwei Minuten vor Schluss den letzten Treffer durch Alexandre Burrows zum 4:2 ein. Für den 13-fachen Saison-Torschützen Bärtschi waren es die Assists Nummern 10 und 11.

Mark Streit feierte mit den Philadelphia Flyers einen 6:0-Heimsieg gegen Columbus. Die Flyers, bei denen Streit ohne Skorerpunkt blieb, bleiben damit im Rennen um einen der Playoff-Plätze in der Eastern Conference. Nach 64 Spielen liegen sie drei Punkte hinter den Pittsburgh Penguins, die derzeit die zweite von zwei Wildcards erhielten. Praktisch abgefahren ist der Playoff-Zug für die Calgary Flames. Ohne Torhüter Jonas Hiller gewannen die Flames gegen Pittsburgh zwar 4:2, sie sind aber als zweitschlechtestes Team der Western Conference 14 Punkte vom letzten Playoff-Platz entfernt.

Die Washington Capitals knackten derweil dank eines 2:1-Sieges nach Verlängerung gegen die Boston Bruins als erste Franchise die 100-Punkte-Marke. Das Team der Stunde sind die Anaheim Ducks. Das 3:2 bei den Los Angeles Kings war der elfte Sieg in Folge für die Kalifornier, die damit die Kings von der Spitze der Pacific Division verdrängten.

Die NHL-Spiele aus der Nacht zum Samstag mit Schweizer Beteiligung: Colorado Avalanche (ohne Berra) - Nashville Predators (mit Josi) 2:5. Philadelphia Flyers (mit Streit) - Columbus Blue Jackets 6:0. Winnipeg Jets - Montreal Canadiens (mit Andrighetto) 4:2. San Jose Sharks - Vancouver Canucks (mit Bärtschi/2 Assists und Sbisa/1 Assist, ohne Weber/verletzt) 2:4. Pittsburgh Penguins - Calgary Flames (ohne Hiller) 2:4. Buffalo Sabres - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 2:3 n.P.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS