Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Barcelona verteidigt seine Spitzenposition mit einem 2:0 bei Aussenseiter Rayo Vallecano mühelos. Lionel Messi und Neymar bescheren Barça den sechsten Sieg im siebenten Spiel.

Barcelona behauptete mit 19 Punkten Platz eins vor Valencia (17), das sich zuvor mit 3:1 (3:1) gegen Titelverteidiger Atletico Madrid durchgesetzt hatte.

Barça-Keeper Claudio Bravo sorgte in der Begegnung in Vallecano für einen Startrekord. Der chilenische Schlussmann blieb seit inzwischen 630 Minuten ohne Gegentreffer und überbot damit die Marke von Pedro Maria Artola, der seinen Kasten zu Beginn der Spielzeit 1977/78 insgesamt 560 Minuten lang sauber gehalten hatte.

Valencia legte im Mestalla-Stadion überfallsartig los und lag nach weniger als einer Viertelstunde bereits 3:0 vorne. Ein Eigentor von Miranda (6.) und Treffer von Gomes (7.) und Otamendi (13.) sorgten für die komfortable Führung der Gastgeber. Atleticos von einem Nasenbeinbruch wiedergenesener Stürmer Mandzukic (29.) verkürzte zum 1:3, das auch schon den Endstand bedeutete, denn nach Wiederbeginn flaute die anfangs furiose Partie deutlich ab.

Resultate: Getafe - Cordoba 1:1. Valencia - Atletico Madrid 3:1. Vallecano - Barcelona 0:2 (0:2).

Rangliste: 1. Barcelona 7/19 (19:0). 2.Valencia 7/17 (17:4). 3. Atletico Madrid 7/14 (12:7). 4. FC Sevilla 6/13 (9:7). 5. Real Madrid 6/12 (20:9). 6. Celta Vigo 6/12 (11:7). 7. Villarreal 6/8 (7:6). 8. Eibar 6/8 (5:4). 9. Granada 6/8 (4:9). 10. Almeria 6/8 (5:5). 11. Rayo Vallecano 7/8 (10:12). 12. Getafe 7/7 (4:11). 13. Espanyol Barcelona 6/6 (7:8). 14. Malaga 6/6 (3:6). 15. San Sebastian 6/5 (8:9). 16. Athletic Bilbao 6/4 (4:6). 17. La Coruña 6/4 (7:15). 18. Elche 6/4 (5:14). 19. Levante 6/4 (1:12). 20. Cordoba 7/4 (4:11).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS