Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Barcelona hält die Pace mit Real Madrid als einziges Team der Primera Division mit. In der 9. Runde bezwingen die Katalanen Eibar dank drei Treffern von Luis Suarez 3:1.

Barcelonas grosse Schwachstelle in dieser Saison bleibt die Defensive. Die Hälfte aller Ligakonkurrenten hat weniger Gegentore kassiert als die Katalanen (12). Gegen Eibar geriet Barcelona früh in Rückstand, ehe Luis Suarez mit seinem zweiten Hattrick im blau-roten Dress zwischen der 22. und 85. Minute noch für den Unterschied sorgte. Es waren die Saisontreffer 5 bis 7 des Uruguayers.

In der Rangliste liegen Real und Barcelona mit 21 Punkten gleichauf. Der erste "Clasico" der Saison findet am 21. November im Bernabeu in Madrid statt.

Spanien. Primera Division. 9. Runde:

FC Barcelona - Eibar 3:1 (1:1). - 78'228 Zuschauer. - Tore: 10. Baston 0:1. 22. Suarez 1:1. 48. Suarez 2:1. 85. Suarez 3:1. - Bemerkung: 84. Rote Karte gegen Mascherano (Barcelona/Schiedsrichter-Beleidigung).

Atletico Madrid - Valencia 2:1 (2:0). - 51'097 Zuschauer. - Tore: 32. Martinez 1:0. 40. Ferreira 2:0. 72. Paco (Foulpenalty) 2:1.

Levante - San Sebastian 0:4. Las Palmas - Villarreal 0:0.

Rangliste: 1. Real Madrid 9/21. 2. FC Barcelona 9/21. 3. Atletico Madrid 9/19. 4. Celta Vigo 9/18. 5. Villarreal 9/17. 6. La Coruña 9/13. 7. Eibar 9/13. 8. Espanyol Barcelona 9/12. 9. Valencia 9/12. 10. Betis Sevilla 9/12. 11. FC Sevilla 9/12. 12. Getafe 9/10. 13. Rayo Vallecano 9/10. 14. Sporting Gijon 8/9. 15. Malaga 9/9. 16. San Sebastian 9/9. 17. Athletic Bilbao 8/8. 18. Las Palmas 9/6. 19. Levante 9/6. 20. Granada 9/6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS