Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel, Zürich und die Young Boys gehen im Gleichschritt. Alle drei Spitzenklubs erspielen sich in der 6. Runde der Super League ein Remis.

Basel kam gegen den FC Sion nicht über ein 1:1 hinaus. Dabei hatte die Partie aus Sicht der Basler ideal begonnen. Ricky van Wolfswinkel brachte den Meister mit seinem nun fünften Saisontreffer im fünften Spiel nach sieben Minuten in Führung. Eine Reaktion der Sittener kam erst im zweiten Durchgang. Matheus Cunha trug sich eine Minute nach seiner Einwechslung in die Torschützenliste für Sion ein. Das Sion zu diesem Zeitpunkt noch im Spiel war, verdankten die Walliser unter anderem van Wolfswinkel, der nach 19 Minuten einen Penalty verschossen hatte.

Auch der Leader FC Zürich kam gegen Luzern nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Bereits in der 4. Minute hatte Luzerns Australier Tomi Juric vom Penaltypunkt aus die Führung für die Innerschweizer erzielt - Victor Palsson hatte zuvor im Strafraum bei einer Grätsche den Ball mit seiner Hand gespielt. Moussa Koné gelang nach 60 Minuten der verdiente Ausgleich für die Zürcher.

Eine kleine Krise scheint sich derweil in der Bundeshauptstadt abzuzeichnen. Die Young Boys kommen nach dem Aus in den Champions-League-Playoffs gegen ZSKA Moskau auch in der Super League nicht in den Tritt. Gegen den St. Gallen resultierte für die Berner ein 2:2. Nach 25 Minuten hatte Jean-Pierre Nsamé die Berner zwar in Führung gebracht, Marco Aratore (37./46.) als Torschütze und Tranquillo Barnetta als zweimaliger Vorbereiter kehrten die Partie aber für St. Gallen zwischenzeitlich. Kasim Nuhu bewahrte die Berner in der Nachspielzeit vor der Niederlage und sorgte dafür, dass YB trotz zuletzt suboptimaler Resultate gemeinsam mit dem FCZ von der Spitze grüsst. Die Berner konnten von den letzten fünf Pflichtspielen einzig den Cup-Auftritt gegen Breitenrain siegreich gestalten.

Telegramme/Rangliste:

Sion - Basel 1:1 (0:1)

10'900 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 7. Van Wolfswinkel 0:1. 47. Cunha (Freistoss Adryan) 1:1.

Sion: Mitrjuschkin; Zverotic, Ricardo, Bamert; Kukeli; Lüchinger (46. Adryan, 62. Mboyo), Zock, Milosavljevic, Lenjani; Constant (46. Cunha); Schneuwly.

Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Riveros; Xhaka (72. Fransson), Zuffi; Steffen, Elyounoussi (84. Callà), Bua (78. Oberlin); Van Wolfswinkel.

Bemerkungen: Sion ohne Fickentscher (gesperrt), Aquafresca, Carlitos, Cümart, Dimarco, Mveng, Ndoye. 19. Van Wolfswinkel verschiesst Foulpenalty. 91. Pfostenschuss Mboyo. Verwarnungen: 19. Zock (Foul). 22. Steffen (Foul). 28. Suchy (Foul). 35. Xhaka (Foul). 89. Schneuwly (Foul).

Luzern - Zürich 1:1 (1:0)

11'759 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 4. Juric (Handspenalty) 1:0. 60. Koné (Frey) 1:1.

Luzern: Omlin; Schwegler (65. Follonier), Knezevic, Schulz, Lustenberger; Custodio, Kryeziu; Schneuwly, Ugrinic (84. Demhasaj), Francesco Rodriguez (75. Vargas); Juric.

Zürich: Vanins; Nef, Palsson, Brunner; Winter, Rüegg (61. Marchesano), Sarr, Pa Modou; Cavusevic (46. Koné), Frey, Roberto Rodriguez.

Bemerkungen: Luzern ohne Alves, Arnold, Grether, Itten, Schindelholz und Schürpf (alle verletzt), Zürich ohne Alesevic, Bandura, Kempter, Kryeziu, Schönbächler (alle verletzt) und Dwamena (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 10. Cavusevic (Foul). 45. Frey (Ballwegschlagen). 45. Custodio (Foul). 46. Schneuwly (Foul). 59. Pa Modou (Foul). 73. Schulz (Foul). 78. Koné (Foul). 80. Vargas (Foul).

St. Gallen - Young Boys 2:2 (1:1)

11'550 Zuschauer.- SR Schärer. - Tore: 25. Nsame (Fassnacht) 0:1. 37. Aratore 1:1. 46. Aratore (Barnetta) 2:1. 91. Nuhu (Bertone) 2:2. St. Gallen: Lopar; Koch, Haggui, Hefti, Wittwer; Tschernegg (7. Taipi), Kukuruzovic; Tafer (80. Ben Khalifa), Barnetta (89. Musavu-King), Aratore; Buess.

Young Boys: Wölfli; Mbabu, Nuhu, von Bergen, Benito; Schick (57. Assalé), Bertone, Sanogo (73. Sow), Sulejmani (73. Lotomba); Fassnacht; Nsame.

Bemerkungen: St. Gallen ohne Toko und Wiss (beide verletzt), Angha, Schulz, Adonis Ajeti, Babic und Kräuchi (alle nicht Aufgebot). YB ohne von Ballmoos, Hoarau und Seferi (alle verletzt), Ravet (Transfer zu Freiburg) und Ngamaleu (noch nicht spielberechtigt). YB nach dem Eintritt von Assalé mit zwei Spitzen. Verwarnungen: 54. Kukuruzovic, 55. Bertone, 75. von Bergen, 88, Taipi (alle Foul).

Rangliste: 1. Zürich 6/12 (7:2). 2. Young Boys 6/11 (11:6). 3. Basel 6/11 (11:7). 4. Luzern 6/9 (8:7). 5. Lugano 6/8 (8:6). 6. St. Gallen 6/8 (8:9). 7. Sion 6/8 (4:6). 8. Thun 6/6 (11:12). 9. Grasshoppers 6/5 (7:12). 10. Lausanne-Sport 6/2 (8:16).

Rangliste: 1. Zürich 6/12 (7:2). 2. Young Boys 6/11 (11:6). 3. Basel 6/11 (11:7). 4. Luzern 6/9 (8:7). 5. Lugano 6/8 (8:6). 6. St. Gallen 6/8 (8:9). 7. Sion 6/8 (4:6). 8. Thun 6/6 (11:12). 9. Grasshoppers 6/5 (7:12). 10. Lausanne-Sport 6/2 (8:16).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS