Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel gewinnt den Spitzenkampf der 12. Super-League-Runde auswärts gegen die Young Boys mit 1:0. Shkelzen Gashi schiesst das goldene Tor in der 31. Minute nach einem Fehler von Alain Rochat.

Zur Runde der ernsthaften Titelanwärter gehört YB vorerst nicht mehr. Die erste Heimniederlage seit dem 0:4 gegen GC im letzten März (und nach zehn Partien) wiegt schwer. Die Differenz gegenüber Basel ist bereits wieder auf sieben Punkte angewachsen. Nach einem Drittel der Saison steckt das ambitionierte YB trotz aller Finanzkraft abermals im Mittelmass fest.

Erst im zweiten Teil des Spiels stemmte sich Uli Fortes Team mit einer Vehemenz gegen die erste "Nullnummer" im eigenen Stadion, die phasenweise beeindruckend war. Kubo, Nuzzolo und der französische Joker Hoarau entfachten im Strafraum von Keeper Tomas Vaclik Hektik - mehr hingegen liess der stabile Meister nicht zu.

Basel ist auf dem Papier selbstredend ein kaum zu schlagender Koloss. Aber in den letzten Wochen offenbarte selbst der Serien-Meister Angriffsflächen - nur vier Punkte gewann der FCB in den letzten vier Runden. Und in Bern musste der Titelhalter in jeder Achse auf mindestens einen Schlüsselspieler verzichten.

Zwei, drei heikle Szenen überstand YB in der ersten Hälfte vor allem deshalb, weil der FCB nicht entschlossen genug zupackte. Dann aber leistete sich Alain Rochat den Fehlpass des Abends. Unbedrängt spielte er Delgado den Ball in die Füsse - sein Zuspiel leitete Embolo weiter, ehe Shkelzen Gashi ohne das geringste Problem vollstreckte.

Im Europacup setzte Sousa bislang keine Minute auf den Topskorer der letzten Super-League-Saison. In der Liga hingegen ist Gashi Gold wert - zumal Marco Streller beim "Schlager" in Bern verletzt fehlte.

Young Boys - Basel 0:1 (0:1)

22'002 Zuschauer. - SR Hänni. - Tor: 31. Gashi (Embolo) 0:1.

Young Boys: Mvogo; Sutter, Von Bergen, Rochat, Lecjaks; Bertone (46. Gajic), Sanogo; Steffen, Kubo (80. Costanzo), Nuzzolo; Afum (46. Hoarau).

Basel: Vaclik; Xhaka, Suchy, Aliji; Degen (69. Hamoudi), Serey Die, Diaz, Callà; Gashi (82. Sio), Delgado (76. Frei); Embolo.

Bemerkungen: YB ohne Bürki, Gerndt, Hadergjonaj, Vitkieviez (alle verletzt), Zarate (rekonvaleszent/U21), Basel ohne Gonzalez (gesperrt), Streller, Schär, Safari, Ivanov, Samuel (alle verletzt), Elneny (nicht im Aufgebot). Verwarnungen: 45. Steffen (Unsportlichkeit), 52. Aliji (Foul), 68. Hoarau (Unsportlichkeit), 69. Degen (Zeitverzögerung), 74. Vaclik (Unsportlichkeit), 91. Costanzo, 94. Sio (beide Foul).

Super League. 12. Runde: Aarau - St. Gallen 0:3 (0:1). Young Boys - Basel 0:1 (0:1). - Rangliste: 1. Basel 12/25 (25:16). 2. Zürich 11/23 (21:11). 3. St. Gallen 12/21 (21:15). 4. Thun 11/20 (21:17). 5. Young Boys 12/18 (20:16). 6. Aarau 12/14 (14:17). 7. Sion 11/11 (10:14). 8. Grasshoppers 11/11 (12:19). 9. Vaduz 11/9 (8:18). 10. Luzern 11/5 (12:21).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS