Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Dem FC Basel gelingt am ersten Spieltag der Champions League die Sensation. Der Schweizer Meister siegt in London gegen den haushohen Favoriten Chelsea 2:1.
Nach dem 0:1-Rückstand zur Pause erzielten Mohamed Salah (71.) und Marco Streller (81.) die Treffer für den Schweizer Meister. Im zweiten Spiel der Gruppe siegte Schalke, Basels nächster Gegner, gegen Steaua Bukarest 3:0.
Einen schlechten Start erwischte Borussia Dortmund, der Finalist der vergangenen Saison. Die Deutschen verloren auswärts gegen Napoli 1:2 sowie Abwehrspieler Mats Hummels, der mit einer Verletzung vom Feld musste. Trainer Jürgen Klopp wurde nach dem 0:1 durch Gonzalo Higuain (29.) auf die Tribüne verwiesen, Torhüter Roman Weidenfeller sah Sekunden vor der Pause nach einem Handspiel die Rote Karte.
In der Gruppe H kamen der FC Barcelona gegen Ajax Amsterdam (4:0) und die AC Milan gegen Celtic Glasgow (2:0) zu einem Pflichtsieg. Lionel Messi traf für die Katalanen dreimal. Die ersatzgeschwächte AC Milan tat sich gegen Celtic Glasgow lange Zeit schwer und erzielte ihre beiden Treffer erst in der Schlussphase.
Resultate.
Gruppe E: Chelsea - Basel 1:2 (1:0). Schalke 04 - Steaua Bukarest 3:0 (0:0).
Gruppe F: Napoli - Borussia Dortmund 2:1. Marseille - Arsenal 1:2.
Gruppe G: Atletico Madrid - Zenit St. Petersburg 3:1 (1:0). Austria Wien - FC Porto 0:1 (0:0).
Gruppe H: AC Milan - Celtic Glasgow 2:0. FC Barcelona - Ajax Amsterdam 4:0.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS