Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel belohnt sich in der 15. Runde der Super League für eine eklatante Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten. Er bezwingt Sion nach 0:1-Rückstand 5:1.

Auf den frühen Rückstand durch Marco Schneuwly (3.) reagierte Basel in Form von Toren erst nach der Pause - dafür umso heftiger. In der 56. und 57. Minute drehten Michael Lang und Mohamed Elyounoussi die Partie innert 59 Sekunden. Die nächsten zwei Tore bei der Basler Machtdemonstration fielen nach Foulpenaltys, wobei Sion ab der 71. Minute, als das 1:3 fiel, wegen der Gelb-Roten Karte gegen Jan Bamert nur noch zu zehnt spielte. Den Schlusspunkt setzte Kevin Bua in der Nachspielzeit.

Die zweite Halbzeit wurde mit 20-minütiger Verspätung angepfiffen. Grund dafür war ein Platzsturm der Sittener Fans, denen von Basler Supportern eine Zaunfahne entwendet und später angezündet wurde.

Für St. Gallen geht die Berg- und Talfahrt in dieser Saison weiter. Die Ostschweizer, die zum dritten Mal in den letzten vier Spielen verloren, unterlagen durch zwei Gegentore in der 72. und 84. Minute dem FC Lugano 0:2. Die Gäste gaben mit dem zweiten Auswärtssieg der Saison die Rote Laterne an Sion ab.

Super League. 15. Runde vom Samstag:

Basel - Sion 5:1 (0:1). St. Gallen - Lugano 0:2 (0:0).

Rangliste: 1. Young Boys 14/30. 2. Basel 15/26. 3. Zürich 14/22. 4. St. Gallen 15/21. 5. Grasshoppers 14/20. 6. Lausanne-Sport 14/16. 7. Lugano 15/16. 8. Thun 14/15. 9. Luzern 14/14. 10. Sion 15/14.

Sonntag, 16.00 Uhr: Young Boys - FC Zürich. Grasshoppers - Thun. Lausanne-Sport - Luzern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS