Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Basler Touristin findet Bargeld statt Torte im Karton aus Freiburg

Eine vierstellige Überraschung hat einer Basler Touristin eine halbe Quarktorte beschert, die sie in Freiburg im Breisgau (D) auf dem Markt gekauft hatte: Zu Hause fand sie im Tortenkarton statt der Torte 7500 Euro - die Tageseinnahmen des Bäckereistandes.

Das prächtige Oktoberwetter hatte am Samstag noch mehr Einkaufstouristen auf den Freiburger Marktplatz gelockt als sonst, wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilte. Die Baslerin kaufte dort eine halbe Quarktorte - nördlich des Rheins Käsekuchen genannt - und liess sich diese einpacken, um sie zu Hause mit einem Kaffee zu geniessen.

Statt der Torte fand sie daheim jedoch soviel Bargeld im Karton, dass sie damit wohl etwa 300 Torten hätte kaufen können. Irritiert rief sie die Freiburger Polizei an. Diese reimte sich sogleich zusammen, dass damit wohl die kurz zuvor eingegangene Diebstahlsanzeige des besagten Backstandes obsolet wurde, der seine Tageseinnahmen vermisste.

Das Polizeipräsidium stellt sich in seiner Meldung noch mit Schalk vor, wie wohl die Kollegen vom Zoll reagiert hätten, wenn die Frau bei einer Kontrolle an der Landesgrenze in Basel wahrheitgetreu gesagt hätte, sie habe keine Ahnung, woher das vermeintlich gestohlene Geld kommt. - Von einem Finderlohn sei nichts bekannt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.