Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gegen 50 Feuerwehrleute standen gegen die Flammen auf dem Bauernhof im Einsatz. (Symbolbild)

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

(sda-ats)

Ein Brand hat am Mittwochabend in der Waadtländer Gemeinde Suchy einen Bauernhof zerstört. Weder Menschen noch Tiere kamen dabei zu Schaden. Das Gebäude brannte komplett ab. Die Ursache ist unklar.

"Das Feuer ist unter Kontrolle", sagte ein Sprecher der Feuerwehr des Distrikts Waadt Nord auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nach Mitternacht. Er bestätigte eine Meldung von "24 Heures". Es müssten noch Glutnester gelöscht werden, um zu verhindern, dass das Feuer erneut ausbreche, sagte der Sprecher.

Die Feuerwehr wurde laut eigenen Angaben um 21.50 Uhr alarmiert. Bei der Ankunft der Rettungskräfte vor Ort stand das Dach des Bauernhofs bereits in Vollbrand. Dem Medienbericht zufolge waren die Flammen von weither sichtbar. Über 50 Rettungskräfte und 15 Fahrzeuge standen im Einsatz.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet, um die Ursachen des Brandes zu ermitteln. Die Gemeinde Suchy liegt rund sieben Kilometer südwestlich von Yverdons-les-Bains.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS