Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Baukonzern Implenia übernimmt Bilfinger-Sparte Construction

Der Baukonzern Implenia expandiert im europäischen Infrastrukturgeschäft. Der Schweizer Marktführer übernimmt von der deutschen Bilfinger-Gruppe die Sparte Bilfinger Construction.

Die Einheit mit einer Produktionsleistung von rund 780 Mio. Fr. und 1850 Mitarbeitenden bietet im deutschsprachigen Europa und in Skandinavien umfassende Dienstleistungen im Bereich Infrastrukturbau, wie Implenia mitteilte.

Zum Kaufpreis erklärte Implenia, Bilfinger Construction werde, abhängig vom Jahresabschluss 2014, auf rund 110 Mio. Euro bewertet (Equity Value). Dies führe im ersten Quartal 2015 zu einem Netto-Liquiditätsabfluss von rund 60 Mio. Euro.

Die Transaktion soll zwischen Anfang Februar und Anfang März abgeschlossen werden. Das Zustandekommen ist von der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden abhängig.

Bilfinger Construction ist laut den Angaben führend in Spezialtief-, Ingenieur- und Tunnelbau. Das Unternehmen sei in Deutschland, Österreich, Norwegen und Schweden regional gut verankert.

Mit der Übernahme mache die führende Schweizer Bau- und Baudienstleisterin einen wichtigen Schritt in der Umsetzung ihrer Strategie, sich international als Expertin für anspruchsvolle Infrastrukturprojekte zu etablieren, hiess es. Die Gruppe stärke damit ihre technische Kompetenz und Schlagkraft.

In den vergangenen 15 Jahren haben Implenia und Bilfinger Construction bereits mehrere Grossprojekte erfolgreich gemeinsam abgewickelt, darunter den Gotthard Basistunnel oder die Durchmesserlinie Zürich.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.