Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die EU hat den Weg für den Verkauf des Akne-Mittels Diane-35 von Bayer in Frankreich freigemacht. Das Präparat sei sicher, befand die EU-Kommission am Dienstag.

Frankreich hatte als einziges Land in der Union den Verkauf des Medikaments ausgesetzt, das mit vier Todesfällen innerhalb von 25 Jahren in Verbindung gebracht wurde. Die europäische Gesundheitsbehörde bescheinigte dem Produkt schon im Mai, mehr Nutzen als Schaden zu stiften.

Diane-35 verringert die Akne durch Hormone und verhindert den Eisprung. Sie wird deshalb auch zur Empfängnisverhütung verschrieben, obwohl sie dafür nicht zugelassen ist.

Weltweit ist Diane-35 in 135 Ländern zugelassen - auch in der Schweiz. Grundsätzlich ist bekannt, dass die Einnahme von Antibabypillen das Thromboserisiko erhöhen kann.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS