Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bayer Leverkusen hält an Josip Drmic fest. Der Bundesligist plant weiter mit dem Schweizer Internationalen, der bisher über die Rolle des Ergänzungsspielers aber nicht hinausgekommen ist.

Zuletzt haben der Hamburger SV und Werder Bremen Interesse bekundet, den 22-jährigen Drmic auszuleihen. "Wir haben keine Pläne in diese Richtung", sagt jedoch Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade.

Drmic, der letzte Saison in der Bundesliga 17 Tore erzielt hat, fällt es schwer, sich mit der Rolle als Joker abzufinden. "Ich hätte mir gewünscht, mehr Vertrauen und Spielzeit zu bekommen", klagte der Schweizer Nationalspieler jüngst in einem Interview und nährte damit indirekt auch Abwanderungsgedanken.

Der im Sommer für knapp sieben Millionen Euro von Nürnberg zu Leverkusen gewechselte Drmic hat bei Bayer die Erwartungen (noch) nicht erfüllt. Er traf in den zumeist kurzen Pflichtspieleinsätzen erst einmal und stand in der Meisterschaft auch nur einmal von Anfang bis Ende auf dem Platz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS