Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

New York - Die Rap-Pioniere Beastie Boys sowie die Alt-Rocker Bon Jovi, Alice Cooper und Tom Waits haben die Chance, in die heiligen Hallen des Rock aufzusteigen. Sie gehören zu 15 Kandidaten, die am Dienstag in New York für die Rock and Roll Hall of Fame vorgeschlagen wurden.
Zu den nominierten Musikern gehören auch Schmuse-Barde Neil Diamond, die Folk-Sänger Donovan und Laura Nyro, Disco-Queen Donna Summer und R&B-Musiker Chuck Willis.
Nur fünf Auserwählte werden es schaffen, 2011 wirklich in die Ruhmeshalle der Rocklegenden aufzusteigen. Sie werden nach einer Wahl durch 500 Mitglieder der Musikindustrie im Dezember bekanntgegeben.
Die Zeremonie mit Rock-Konzert ist für den 14. März im legendären Waldorf Astoria in New York geplant. Im vergangenen Jahr wurden Iggy and the Stooges, ABBA, Genesis, The Hollies und Jimmy Cliff aufgenommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS