Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Montreux - Vor restlos ausverkauftem Haus hat am Donnerstagabend Phil Collins das Eröffnungskonzert für das 44. Montreux Jazz Festival gegeben. Collins präsentierte Motown and Soul der 1960er Jahre und riss zu Begeisterungsstürmen hin.
Offiziell eröffnet wird das Festival am Genfer See an diesem Freitag (bis zum 17. Juli). Die Veranstalter versprechen die bewährte Mischung aus Legenden, Talenten, Alt- und Jung-Stars, unter ihnen Roxy Music und Massive Attack.
Auf dem Programm stehen ausserdem arrivierte Stars wie Simply Red neben Newcomern wie Broken Bells. Mit Vanessa Paradis und Charlotte Gainsbourg ist das französische Chanson prominent vertreten. Insgesamt werden etwa 230'000 Besucher erwartet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS