Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem schweren Busunglück in Kroatien sind am Samstag mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 44 weitere Passagiere wurden verletzt, wie die Rettungskräfte mitteilten.

Der Reisebus mit rund 50 tschechischen Bürgern an Bord habe bei Sveti Rok im Hinterland der Adriastadt Zadar die Leitplanken durchbrochen und sich überschlagen, berichtete die Polizei.

Nach Angaben des tschechischen Aussenministeriums schwebten zwei Passagiere am Samstag noch in Lebensgefahr. Ein Spitalmitarbeiter berichtete, zwölf der Insassen seien schwer verletzt.

Nach unbestätigten Angaben der kroatischen Zeitung "Vecernji list" war ein Sekundenschlaf des Busfahrers die Unfallursache. Die wichtige Urlauberroute an die Adria wurde in beide Richtungen gesperrt.

SDA-ATS