Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat das Jahr 2012 trotz eines schwachen europäischen Marktes mit einem kräftigen Umsatzwachstum abgeschlossen. Die Erlöse stiegen weltweit um 7,2 Prozent auf gut 6 Milliarden Euro.

"Es ist uns gelungen, unsere Kernmarke Nivea zu stärken und in vielen Ländern Marktanteile zu gewinnen", sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Heidenreich in Hamburg.

In Osteuropa, insbesondere in Russland und Polen, aber auch in Asien und Südamerika erzielte Beiersdorf starke Umsatzzuwächse. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen soll nach Schätzungen des Unternehmens bei über 600 Millionen Euro liegen.

Noch stärker als der Gesamtumsatz stiegen die Umsätze im Kerngeschäft Körperpflege mit 7,5 Prozent auf gut 5 Milliarden Euro. Die drei Kernmarken Nivea, Eucerin und La Prairie hätten sich "erfreulich" entwickelt.

Die Klebstoff-Tochter Tesa erwirtschaftete ein Umsatzwachstum von fast 6 Prozent auf 992 Millionen Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS