Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr. hat sich nach Belästigungsvorwürfen in New York freiwillig der Polizei gestellt. Er habe zudem seine Aussage zu der Sache gemacht.

Nach Medienberichten vom Donnerstag (Ortszeit) hatte dem US-Schauspieler eine 29-Jährige vorgeworfen, sie bei einer Feier in einer Bar in Manhattan unsittlich berührt zu haben. Gooding, der 1997 für seine Rolle in "Jerry Maguire - Spiel des Lebens" einen Oscar als bester Nebendarsteller erhalten hatte, bestritt die Vorwürfe und plädierte bei einer ersten Anhörung vor Gericht auf "nicht schuldig".

Sein Anwalt Mark Heller sprach zudem von einem Video. "Herr Gooding hat in keinster Weise unangemessen gehandelt. Nichts in dem Video könnte auch nur als zweideutig angesehen werden", betonte der Advokat am Donnerstag.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Umfrage

Wahlen 2019 und die Fünfte Schweiz

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.