Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Belgier und ein Brite haben den Riesenjackpot der europäischen Lotterie "EuroMillions" gewonnen und teilen sich 158 Millionen Euro. Auf jeden Spieler entfallen somit 79'026'422 Euro, teilte die belgische Loterie Nationale auf ihrer Webseite mit.

Wie belgische Medien berichteten, hatte seit 1. Mai niemand mehr alle Zahlen richtig getippt - dadurch sei der Jackpot immer mehr gewachsen. Die Wahrscheinlichkeit, die richtigen fünf Nummern und zwei Sterne anzukreuzen, lag nach Angaben der Veranstalter bei 1 zu 116 Millionen.

Den bisher höchsten Jackpot von 185 Millionen Euro hatte im Juli 2011 ein Paar aus Schottland geknackt. Der belgische Glückspilz, der am Freitagabend 79 Millionen Euro gewann, hat einen erfolgreichen Landsmann als Vorgänger: 2007 hatte ein anderer Belgier 100 Millionen Euro gewonnen, berichtete das flämische Radio VRT.

Die Lotterie wird seit 2004 in Frankreich, Spanien, Portugal, Grossbritannien, Irland, der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Belgien angeboten.

SDA-ATS