Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - In der 30. Runde der Challenge League kassiert die AC Bellinzona die erste Niederlage seit November. Gegen Chiasso verliert das Team von Martin Andermatt 1:3.
Bis am Samstag reihte die ACB 14 Spiele ohne Niederlage aneinander. Nach zehn Siegen und vier Unentschieden war das 1:3 gegen Chiasso ein heftiger Nackenschlag. Der Rückstand auf Aarau wuchs dadurch auf fünf Punkte an, die voraussichtliche Reduktion von zwei weiteren Zählern durch die Swiss Football League ist noch nicht einmal eingerechnet.
Präsident Gabriele Giulini sah die Niederlage von der Tribüne aus, Auskunft zur Situation mochte der Italiener abermals nicht geben. Spätestens am Montag wird er die Karten auf den Tisch legen müssen, ob er die schon oft versprochenen Investoren und Retter gefunden hat. Ansonsten wird die SFL dem Klub die Lizenz für die kommende Saison auch in zweiter Instanz nicht erteilen. An eine spektakuläre Wende mag nach dem Hinhalten durch Giulini niemand mehr richtig glauben. Im mutmasslich letzten Heimspiel der AC Bellinzona, zu dem noch 2000 Zuschauer erschienen, verabschiedeten sich in der Schlussphase mit Pavel Pergl und Roman Güntensperger zwei Akteure vorzeitig, beide nach der Gelb-Roten Karte.
Aarau löste die Auswärtsaufgabe in Vaduz dank einer effizienten Leistung mit Bravour und gewann 3:1. Der Leader verwertete seine Möglichkeiten relativ konsequent. Bei den letzten beiden Toren hatte das Team von René Weiler allerdings auch etwas Glück. Das 2:0 war ein Eigentor des Vaduzers Aleksandar Zarkovic (nach Flanke von Sven Lüscher). Und beim 3:1 lenkte der nunmehr 14-fache Torschütze Davide Callà, der den Aarauer Führungstreffer mit einem magistralen Pass eingeleitet hatte, einen Schuss von Alain Schultz entscheidend ab.
Resultate vom Samstag:
Bellinzona - Chiasso 1:3 (0:1). - 2000 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 29. Facchinetti 0:1. 60. Schürpf 1:1. 79. Pimenta 1:2. 89. Becchio 1:3. - Bemerkungen: 82. Pimenta schiesst Foulpenalty an die Latte. Gelb-rote Karten: 82. Pergl (Bellinzona/Foul). 94. Güntensperger (Bellinzona/Foul).
Vaduz - Aarau 1:3 (0:1). - 1282 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 15. Lüscher 0:1. 52. Zarkovic (Eigentor) 0:2. 55. Callà 0:3. 59. Tighazoui 1:3.
Wohlen - Winterthur 0:2 (0:0). - 1030 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 64. Aratore 0:1. 83. Bengondo 0:2.
Rangliste: 1. Aarau 30/64 (60:35). 2. Bellinzona 30/59 (45:26). 3. Winterthur 30/52 (50:36). 4. Wil 29/46 (52:54). 5. Chiasso 30/40 (34:39). 6. Biel 29/34 (42:47). 7. Vaduz 30/34 (37:41). 8. Lugano 29/33 (42:41). 9. Wohlen 30/33 (30:41). 10. Locarno 29/16 (21:53).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS