Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der 3. Runde unterliegt Monaco in Bordeaux durch ein Tor in der 92. Minute. Eine wichtige Rolle spielt der ehemalige Schweizer Nationalgoalie Diego Benaglio.

Fünf Minuten vor Schluss verursachte der Zürcher einen Foulpenalty, den er gegen Samuel Kalu aber abwehrte. In der Nachspielzeit schoss Doppeltorschütze François Kamano Bordeaux aber doch noch zum ersten Saisonsieg. Den Ausgleich für Monaco, das nur auf dem 9. Platz liegt, hatte der eingewechselte Italiener Pietro Pellegri in der 63. Minute erzielt.

Die Monegassen, Zweite der letzten Saison in der Ligue 1, verlieren schon früh den Anschluss an Titelverteidiger und Favorit Paris Saint-Germain.

Telegramm und Rangliste:

Bordeaux - Monaco 2:1 (0:0). - Tore: 48. Kamano (Foulpenalty) 1:0. 63. Pellegri 1:1. 92. Kamano 2:1. - Bemerkungen: Monaco mit Benaglio (verwarnt). 86. Benaglio hält Foulpenalty von Kalu.

Marseille - Rennes 2:2 (0:2). - Tore: 38. Bourigeaud (Foulpenalty) 0:1. 45. Sarr 0:2. 54. Ocampos 1:2. 72. Bensebaini (Eigentor) 2:2.

Resultate: Lille - Guingamp 3:0. Bordeaux - Monaco 2:1. Marseille - Rennes 2:2.

Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 9. 2. Dijon 9. 3. Lille 7. 4. Lyon 6. 5. Nîmes 6. 6. Reims 6. 7. Toulouse 6. 8. Saint-Etienne 5. 9. Marseille 4. 10. Monaco 4. 11. Montpellier 4. 11. Strasbourg 4. 13. Rennes 4. 14. Amiens 3. 15. Bordeaux 3. 16. Caen 2. 17. Nantes 1. 18. Nice 1. 19. Angers 0. 20. Guingamp 0.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS