Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - In der 7. Etappe des Giro d'Italia wechselt das Leadertrikot vom Italiener Luca Paolini zum Spanier Benat Intxausti, der nun in der Gesamtwertung fünf Sekunden vor dem Italiener Vincenzo Nibali liegt.
Intxausti gehörte einer ersten Verfolgergruppe an, die mit gut einer Minute Rückstand im Ziel eintraf. Vor dem Teilstück hatte der 27-jährige Baske aus dem spanischen Movistar-Team auf Platz 3 der Gesamtwertung gelegen. Solosieger der Etappe wurde der Australier Adam Hansen, der einen Tag vor seinem 32. Geburtstag seinen grössten Erfolg feiern durfte.
Hansen hatte bereits einer sechs Fahrer starken Gruppe angehört, die sich kurz nach dem Start des 177 km langen Teilstücks abgesetzt hatte. 20 km vor dem Ziel hängte der Australier mit dem Italiener Emanuele Sella auch noch seinen letzten übrig gebliebenen Begleiter ab, wonach er im strömenden Regen solo dem Ziel zusteuerte.
Das Teilstück war geprägt durch viele Stürze. Eines der Opfer war auch der britische Favorit Bradley Wiggins, der Tour-de-France-Gesamtsieger des Vorjahres. In der letzten Abfahrt kam Wiggins wie viele andere auch auf der glitschig gewordenen Strasse zu Fall. Im Gegensatz zu Vincenzo Nibali, der kurz vorher ebenfalls gestürzt war, konnte der Brite aber grösseren Schaden nicht vermeiden. Wiggins verlor bis ins Ziel - wie auch der bisherige Leader Paolini - knapp eineinhalb Sekunden auf die Mitfavoriten.
Am Samstag wird das Gesamtklassement vermutlich erneut neue Konturen annehmen. Auf dem Programm steht das 54,8 km lange Einzelzeitfahren von Gabicce Mare nach Saltara.
Giro d'Italia. 7. Etappe, Marina di San Salvo - Pescara (177 km): 1. Adam Hansen (Au) 4:35:49 (38,503 km/h). 2. Enrico Battaglin (It) 1:07 zurück. 3. Danilo Di Luca (It). 4. Mauro Santambrogio (It). 5. Damiano Caruso (It). 6. Cadel Evans (Au). Ferner: 10. Ryder Hesjedal (Ka). 14. Benat Intxausti (Sp). 22. Michele Scarponi (It). 23. Vincenzo Nibali (It), alle gleiche Zeit. 54. Luca Paolini (It) 2:31. 55. Bradley Wiggins (Gb), gleiche Zeit.
Gesamtklassement: 1. Intxausti. 2. Nibali 0:06. 3. Hesjedal 0:08. 4. Caruso 0:10. 5. Santambrogio 0:13. 6. Evans 0:16.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS