Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Portugals Fussball-Legende Eusebio ist am Montag vor Tausenden von Menschen beigesetzt worden. Unter grosser Trauer wurde der "schwarze Panther" auf dem Friedhof Lumiar in Lissabon zu Grabe getragen.
Davor hatte sein langjähriger Klub Benfica Lissabon Eusebio mit einer Ehrenrunde im Stadion einen letzten Wunsch erfüllt. "Du bist unser König, Eusebio", skandierten die mehr als 10'000 Menschen auf den Tribünen des Estadio da Luz minutenlang, als der Sarg an ihnen vorbeizog. Viele hatten bei den Sprechchören Tränen in den Augen. Der ehemalige Benfica-Stürmer war am frühen Sonntagmorgen in seinem Haus in der portugiesischen Hauptstadt im Alter von 71 Jahren einem Herz- und Atemstillstand erlegen.
Die Beerdigung fand nach einer mehrstündigen öffentlichen Totenwache, einem Trauerzug durch Lissabon und einer Begräbnismesse statt. Die riesige Menschenmenge, die sich bei Regen vor und auf dem Friedhof versammelt hatte, erschwerte die Durchfahrt des Trauerzuges und verzögerte die Zeremonie um mehr als eine Stunde.
"Diese landesweite Erschütterung zeigt die Grösse Eusebios", sagte Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva. Neben dem Staatsoberhaupt war auch Ministerpräsident Pedro Passos Coelho anwesend. Dazu fanden sich bei der Beisetzung auch der aktuelle Benfica-Captain Luisao sowie der Sportdirektor, der portugiesische Ex-Nationalspieler Rui Costa, ein.

SDA-ATS