Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vor gut drei Wochen hat der Bund die Vergabe von Domains mit der Endung .swiss eingeläutet. Bisher sind beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) über 3000 Registrierungsanträge eingegangen. Beim Bakom ist man damit sehr zufrieden, wie Sprecherin Caroline Sauser sagt.

Zwar seien keine konkreten Zahlen als Ziel genannt worden, aber die bisher eingegangenen Registrierungsanträge würden zeigen, dass ein Interesse an der Endung .swiss vorhanden sei. Anfängliche Befürchtungen, die neue Domainendung werde vielleicht nicht laufen, seien damit zerstreut worden.

Welches die bisher am meisten umkämpfte Domain ist, kann Sauser nicht sagen. Noch bis am 9. November läuft die Lancierungsphase. Anschliessend werde das Bakom eine Liste veröffentlichen, in welcher die beantragten Domains einsehbar seien - und jeweils auch, wer eine Kandidatur für die Domain eingereicht habe.

Wer mit einer bestimmten Zuteilung nicht einverstanden sei, könne sich in der Folge melden und beispielsweise selber Interesse an der Domain bekunden. Korreliert eine in der Lancierungsphase eingegangene Bewerbung jedoch mit einer im Trademark Clearinghouse registrierten Marke, so erhält der Markeninhaber die entsprechende Domain auf sicher, wie Sauser sagt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS