Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dank einem Doppelschlag im Mitteldrittel feiert Leader Bern beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers einen ungefährdeten 5:2-Sieg. Verteidiger Justin Krueger zeichnet sich als Doppeltorschütze aus.

Mehr als zwei Partien hintereinander hat Bern in dieser Saison noch nie verloren, das änderte sich auch gegen die Lakers nicht. Nach den Niederlagen gegen Ambri-Piotta (4:5) und Zug (1:2 n.P.) kam das beste Auswärtsteam der Liga gegen das schwächste Heimteam zu einem standesgemässen Erfolg.

Die Vorentscheidung fiel zu Beginn des Mitteldrittels, als Byron Ritchie im ersten Powerplay der Berner (24.) und der sträflich freigelassene Justin Krueger (26.) innerhalb von 74 Sekunden auf 3:0 erhöhten. Krueger hatte in der 3. Minute mit einem Schuss von der blauen Linie bereits für das 1:0 verantwortlich gezeichnet. Damit realisierte der deutsche Verteidiger, nicht gerade bekannt fürs Toreschiessen, den ersten Doppelpack in der NLA.

Nach dem 3:0 war der elfte Sieg des SCB in den letzten zwölf Duellen gegen die Lakers nicht mehr gefährdet, auch weil der Rapperswiler Topskorer Nicklas Danielsson in der 37. Minute auf fahrlässige Art das 1:3 vergab und der Berner Goalie Marco Bührer eine starke Leistung zeigte.

Die Partie hätte durchaus spannender verlaufen können. Vor allem im ersten Drittel waren die Lakers ebenbürtig. So setzte es drei Tage nach dem höchsten Saisonsieg (5:2 gegen Davos) eine weitere Ernüchterung ab. Immerhin betrieben Antonio Rizzello (53.) sowie Nils Berger (58.) mit einem sehenswerten Solo nach dem 0:5 (48.) noch Resultatkosmetik.

Rapperswil-Jona Lakers - Bern 2:5 (0:1, 0:2, 2:2)

3704 Zuschauer. - SR Kämpfer/Vinnerborg, Fluri/Küng. - Tore: 3. Krueger 0:1. 24. (23:46) Ritchie (Plüss, Gragnani/Ausschluss Persson) 0:2. 26. (25:00) Krueger (Moser, Jobin) 0:3. 44. Moser (Rüfenacht) 0:4 (Eigentor Wolf). 48. Alain Berger (Cloutier) 0:5. 53. Rizzello (Pedretti, Weisskopf/Ausschluss Plüss) 1:5. 58. Nils Berger (Hächler) 2:5. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 7mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Danielsson; Plüss.

Rapperswil-Jona Lakers: Punnenovs/Wolf (ab 36.); Fransson, Profico; Walser, Sataric; Hächler, Sven Berger; Geyer; Grigioni; Danielsson, Persson, Sieber; Rizzello, Schommer, Pedretti; Frei, Hürlimann, Nils Berger; Weisskopf, Heizmann, Thibaudeau.

Bern: Bührer; Jobin, Furrer; Gerber, Blum; Krueger, Gragnani; Kreis, Randegger; Alain Berger, Reichert, Pascal Berger; Bertschy, Ritchie, Joensuu; Rüfenacht, Gardner, Moser; Cloutier, Plüss, Scherwey.

Bemerkungen: Lakers ohne Danielsson (überzähliger Ausländer), Obrist, Flavio Schmutz, Murray, Lüthi, Friedli und Neukom. Bern ohne Holloway, Schaefer und Kobasew (alle verletzt). - Timeout Lakers (26.). - 36. Punnenovs verletzt ausgeschieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS