Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der SC Bern zieht weiter einsam seine Kreise an der Tabellen-Spitze der National League. Der Leader gewinnt das Spitzenspiel gegen Fribourg-Gottéron deutlich 7:2.

Weil auch der Tabellen-Zweite Lugano zuhause gegen Zug verlor (2:5), beträgt der Vorsprung des SCB auf die Verfolger bereits 14 Punkte.

Zug zeigte derweil nach dem Cup-Out vom Dienstag gegen das zweitklassige Rapperswil-Jona eine Reaktion und gewann in der Meisterschaft zum vierten Mal in Folge. Lugano dagegen hat nun drei Spiele in Serie verloren.

Davos verlor erstmals seit über zwei Jahren ein Heimspiel gegen Ambri - und wie. Die Bündner kassierten eine 2:7-Klatsche gegen Ambri, das davor vier Niederlagen erlitten hatte.

Eine schöne Rückkehr nach Biel durfte Kloten-Trainer Kevin Schläpfer mit einem 3:0-Auswärtssieg feiern. Am Abend seines 48. Geburtstages gewann sein Team nach zuletzt vier Niederlagen endlich wieder.

National League. Die Spiele vom Freitag:

Lugano - Zug 2:5 (0:2, 2:2, 0:1). Lausanne - Genève-Servette 1:3 (0:0, 0:1, 1:2). Fribourg-Gottéron - Bern 2:7 (1:2, 0:3, 1:2). Davos - Ambri-Piotta 2:7 (2:2, 0:2, 0:3.). Biel - Kloten 0:3 (0:1, 0:1, 0:1).

Rangliste: 1. Bern 23/55 (86:42). 2. Lugano 22/41 (71:55). 3. ZSC Lions 23/41 (79:60). 4. Fribourg-Gottéron 24/41 (64:69). 5. Zug 23/40 (69:57). 6. Davos 24/39 (66:72). 7. Biel 24/30 (64:74). 8. Ambri-Piotta 24/29 (63:72). 9. Genève-Servette 22/28 (52:62). 10. Lausanne 22/27 (60:73). 11. SCL Tigers 24/27 (59:74). 12. Kloten 23/19 (47:70).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS