Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Der frühere Berner Stadtparlamentarier Thomas Begert (BDP) ist von der Militärjustiz wegen des Diebstahls von Benzin der Armee zu einer unbedingten Geldstrafe von 11'000 Franken verurteilt worden. Begert muss zudem eine Busse von 400 Franken bezahlen.
Verurteilt wurde Begert am vergangenen Freitag in Bern, wie er auf Anfrage selber eine Meldung der Zeitung "20 Minuten" vom Donnerstag bestätigte. Schuldig gemacht hat er sich der mehrfachen Veruntreuung, des mehrfachen Missbrauchs und Verschleuderung von Material sowie der mehrfachen Nichtbefolgung von Dienstvorschriften.
Begert wird das Urteil nicht anfechten. Er zweigte gemäss Angaben des BDP-Fraktionschefs im bernischen Grossen Rat zusammen mit anderen mehr als 2400 Liter Armee-Benzin für private Zwecke ab. Als das Verfahren bekannt wurde, gab Begert den Verzicht auf den Sitz im Berner Grossrat bekannt, den er bei den kantonalen Wahlen von Ende März errungen hatte.
Laut Silvia Schenker, Sprecherin der Militärjustiz, wurden im Zusammenhang mit dem Benzin-Diebstahl am Freitag zwei weitere Personen wegen Veruntreuung in einem leichten Fall zu Bussen von je 400 Franken verurteilt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS