Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leitet in Zukunft die Geschicke des Stadttheaters in Gent: der Berner Regisseur und Autor Milo Rau. (Archivbild)

Keystone/GAETAN BALLY

(sda-ats)

Ein Trio um den Berner Theater- und Filmemacher Milo Rau soll die Leitung des Stadttheaters im belgischen Gent übernehmen. Rau wird das NTGent zusammen mit dem heutigen künstlerischen Koordinator Steven Heene und dem Regisseur Luk Perceval leiten.

Dies bestätigte das Theater der belgischen Nachrichtenagentur Belga am Donnerstag nach einer Verwaltungsratssitzung. Rau hatte in der Vergangenheit schon für das Kunstzentrum Campo in der flämischen Stadt gearbeitet.

Für ein Stück mit belgischem Hintergrund soll der 40-jährige Rau beim 54. Berliner Theatertreffen mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet werden. Wie die Berliner Festspiele Mitte März mitteilten, erhält er den mit 10'000 Euro dotierten Preis für seine Inszenierung "Five Easy Pieces" rund um den Kindermörder Marc Dutroux: "Ein mutiges, die Zuschauer/innen herausforderndes Stück über das Leben und die Verbrechen des Belgiers Marc Dutroux, nachgestellt von Kindern zwischen 8 und 13 Jahren."

Rau ist seit Januar 2017 auch als Experte im SRF-"Literaturclub" zu sehen, zudem ist er derzeitiger Preisträger der Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS