Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach acht Tagen sind zwei Mädchen im Kanton Bern wohlbehalten wieder aufgetaucht. Eine Drittperson habe sie am frühen Mittwochmorgen zurückgeführt, teilte die Kantonspolizei Bern mit.

Die zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren waren am 1. Februar aus einer Notaufnahmegruppe in Bern weggelaufen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielten sie sich danach bei einem Bekannten in Thun auf.

In Notaufnahmegruppen werden Kinder in schwierigen Lebenssituationen platziert. Es sind Kinder und Jugendliche, die in ihrer persönlichen oder sozialen Entwicklung akut gefährdet sind oder die psychische Probleme haben. Auch körperliche Gewalt oder sexueller Missbrauch können Gründe für einen Aufenthalt in einer Notaufnahmegruppe sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS