Während der Verfolgung eines flüchtenden Autofahrers hat die Polizei am Mittwoch in Bern Schüsse auf das Fluchtauto abgegeben. Verletzt wurde niemand. Der 43-jährige Fahrer konnte schliesslich von der Polizei gestellt werden.

Über Mittag bemerkte die Polizei im Raum Schützenmatte in Bern ein verdächtiges Auto mit gestohlenen Kontrollschildern. Als die Polizisten das Fahrzeug anhalten wollten, drückte der Lenker aufs Gas und trat die Flucht an.

Die Polizei verfolgte den Mann mit eingeschalteten Warnvorrichtungen. Zusätzlich wurden weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung aufgeboten, wie die Berner Kantonspolizei am Mittwochabend mitteilte.

Der Autolenker war mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und führte mehrmals riskante Fahrmanöver aus. In der Gegend Wankdorf-City versuchte die Polizei, das Auto an der Weiterfahrt zu hindern, indem aus einer Dienstwaffe Schüsse auf die Reifen des Fluchtautos abgegeben wurden. Trotzdem gelang es dem Flüchtigen, sich erneut abzusetzen.

Kurze Zeit später prallte das Fluchtauto in Ittigen gegen einen Velounterstand, worauf der Lenker sich zu Fuss davon machte. Schliesslich gelang es der Polizei den Mann zu stellen und ihn vorläufig festzunehmen. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Ausserdem zeigte sich, dass der Mann keinen gültigen Fahrausweis hatte.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.