Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nationalrat Rudolf Joder gibt Ende Oktober sein Amt als Präsident der SVP des Kantons Bern ab. Joder begründet seinen Rücktritt mit der gestiegenen Arbeitsbelastung als Nationalrat. Er will sich künftig voll auf die Bundespolitik konzentrieren.

In einer von seiner Partei am Dienstag verbreiteten Mitteilung schreibt Joder, die zeitliche Beanspruchung durch die Kommissionsarbeit habe in den letzten Wochen so stark zugenommen, dass er sich für die kantonale oder nationale Politik habe entscheiden müssen.

Der frühere Gemeindepräsident von Belp BE ist seit Juni 2006 Präsident der bernischen SVP. Ausser in Kommissionen arbeitet er auch im Untersuchungsausschuss im Fall Nationalbank-Hildebrand mit. Auch diese Tätigkeit gibt Joder als Grund für seinen Entscheid an.

Die SVP des Kantons Bern wird nun eine Findungskommission zur Nachfolgeregelung einsetzen.

SDA-ATS