Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem starken Auftritt sichert Reto Berra den Colorado Avalanche in New Jersey den 2:1-Auswärtssieg. Auch Roman Josi, Nino Niederreiter und Sven Andrighetto können das Eis als Sieger verlassen.

Zuletzt hatte Berra zweimal dem wiedergenesenen Stammkeeper Semjon Warlamow Platz machen müssen. Weil der Russe aber nicht restlos überzeugen konnte, setzte Colorado-Coach Patrick Roy gegen die New Jersey Devils erneut auf Berra. Der Zürcher rechtfertigte seinen Einsatz mit einer starken Leistung und überzeugte mit 27 Paraden. Beim 1:0-Führungstreffer durch Matt Duchene konnte sich der 28-Jährige sogar einen Assist gutschreiben lassen.

Ebenfalls zu einem 2:1-Sieg kamen Nino Niederreiter und Sven Andrighetto. Niederreiter gewann mit Minnesota beim Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks, Andrighetto siegte mit Montreal zuhause gegen die Columbus Blue Jackets. Beide Stürmer blieben jedoch ohne Skorerpunkt.

Obwohl die Nashville Predators mit Roman Josi im Heimspiel gegen die Phoenix Coyotes deutlich überlegen waren, lagen sie nach 40 Minuten 1:2 zurück. Im Schlussdrittel drehte das Heimteam das Spiel dank einem Doppelpack von Filip Forsberg und einem Treffer Mike Ribeiro. Josi konnte sich beim letzten Treffer ins leere Tor seinen elften Assist der Saison notieren lassen.

Auch Yannick Weber konnte sich in die Skorerliste eintragen. Der Vancouver-Verteidiger bereitete beim Auswärtsspiel gegen die Los Angeles Kings den 1:0-Führungstreffer durch Daniel Sedin vor. Die Canucks, bei denen auch Sven Bärtschi und Luca Sbisa im Einsatz standen, verloren die Partie dennoch 1:2 nach Verlängerung und kassierten damit die dritte Niederlage in Folge.

Die NHL-Resultate aus der Nacht zum Mittwoch mit Schweizer Beteiligung: New Jersey Devils - Colorado Avalanche (mit Berra/27 Paraden) 1:2. Nashville Predators (mit Josi/1 Assist) - Arizona Coyotes 5:2. Chicago Blackhawks - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 1:2. Montreal Canadiens (mit Andrighetto) - Columbus Blue Jackets 2:1. Los Angeles Kings - Vancouver Canucks (mit Bärtschi, Sbisa und Weber/1 Assist) 2:1 n.V. San Jose Sharks (mit Müller) - Pittsburgh Penguins 1:5. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz) - Dallas Stars 4:3 n.P. Ottawa Senators - Philadelphia Flyers (ohne Streit/verletzt) 2:4.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS