Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Betrunken und ohne Fahrausweis im entwendeten Auto mit Plattfuss

Ein langes Kerbholz an Verkehrs- und anderen Delikten hat sich ein 49-jähriger Schweizer am Samstagabend auf der Autobahn A1 bei Othmarsingen eingefahren. Die Polizei stellte den Betrunkenen in einem entwendeten Auto auf einem gesperrten Rastplatz.

Auf den Delinquenten aufmerksam wurde die Polizei durch eine Drittperson, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Die Person meldete gegen 20 Uhr, ein beschädigtes Auto mit plattem Reifen fahre von der Autobahn Richtung Zürich auf den wegen Bauarbeiten gesperrten Rastplatz Othmarsingen.

Die Kantonspolizei kontrollierte Auto und Lenker. Der 49-Jährige hatte beim Alkoholtest 1,4 Promille im Blut. Zudem kam zutage, dass er das Auto am Vormittag im Bezirk Lenzburg entwendet hatte und ihm der Fahrausweis entzogen worden war.

Woher die Beschädigungen am Fahrzeug kommen und welche Unfälle der Lenker eventuell gebaut hat, war am Sonntag Gegenstand von Ermittlungen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.